"Spiegelgrund": eine Parallelwelt voller Monster und Sinnestäuschungen, in der sich unterbewusste Ängste und Schuldgefühle manifestieren. ("Spiegelgrund" das Finale der Vakkerville-Mysteries erscheint im Herbst 2017)

Dienstag, 25. Oktober 2016

Literatur muss Schwerstarbeit sein!

Ein Buch muss für den Autor, wie für den Leser, gleich einer Doppelschicht im Stahlwerk oder in der Kohlengrube sein.
Reingraben, durchwühlen, schwitzen, verbrennen und - im protestantischen Sinne - gereinigt daraus wieder hervorgehen.
Allerdings sind wir alle Sünder, also gibt es nach der Schicht im Schacht keine Erholung, sondern es werden gleich mal Überstunden gefahren.
Denn nur Arbeit ist die Würze des Lebens! (Zumindest wenn wir der Zeitung "Welt" glauben.)

Sonntag, 23. Oktober 2016

Ein Blick hinter den Spiegel

Heute einfach nur mal ein Link zu einem Blogbeitrag, den ich für Bookdemon schreiben durfte. (Übrigens, so wie alles, was ich schreibe, an diesem Schreibtisch.)


Samstag, 8. Oktober 2016

Der 1. Teil für 0,99 €

Am 07.10.2016 (24 Tage früher als geplant) erschien »Dämmergrau« der erste Teil der »Vakkerville-Mysterys«. Damit geht das Projekt »Selfpublishing« in die entscheidende Phase.

Denn jetzt wird es sich zeigen, ob sich der zeitliche und finanzielle Aufwand gelohnt hat.

Bis her sieht es ja gut aus. Klappentext und Cover haben zumindest schon mal für genügend Neugier gesorgt, dass ich Testleser, Vorabrezensenten und einige Buchblogger gewinnen konnte. (Und die Meinungen bewegen sich alle im positiv-kritischen Rahmen.)

Aber wie gehts weiter? Verkauft sich das Buch so zahlreich, dass ich damit zumindest meine investierten Kosten (Korrektorat, Werbung, Rechte an den Fotos, Programm zur Bildbearbeitung, neuer Monitor, neue ergonomische Tastatur etc.) decken kann?