"Spiegelgrund": eine Parallelwelt voller Monster und Sinnestäuschungen, in der sich unterbewusste Ängste und Schuldgefühle manifestieren. ("Spiegelgrund" das Finale der Vakkerville-Mysteries erscheint im Herbst 2017)

Montag, 20. März 2017

Sage mir, was du liest. "Zwinger" von John Alba


Klappentext:

Als Martin Nowak sich auf dem Weg zu einem Kunden verfährt, findet er ein entlegenes Haus – und hört den schrecklichen Schrei eines Kindes. Er will helfen. Ein Fehler. Eine fremde Frau tasert ihn und sperrt ihn in einen leeren Hundezwinger. Auf seinem Handy erscheint ein Text seiner Frau, in dem es um seine Tochter geht: „Marie SOS!!!“

Martin ist nicht der einzige Gefangene. Ein in die Sklaverei verkauftes Mädchen, Ananya, wird von der Frau festgehalten und als Versuchskaninchen missbraucht – für medizinische Versuche, die Ananya wieder und wieder in den Tod schicken, nur um sie anschließend wiederzubeleben.
Die Frau ist Elena Born. Mit ihren Experimenten will sie nur eins erreichen: Ihren geliebten Mann von den Toten zurückholen. Dafür geht sie über Leichen. Martin und Ananya sind nicht ihre ersten Opfer. Dass ihr verrücktes Experiment gelingen könnte, hat ihr Mann, ein angesehener Forscher, bis zu seinem Tod zu beweisen versucht.
Während Martin und Ananya um ihr Leben kämpfen, gerät Elena selbst in Gefahr. Denn etwas lauert im Tod. Etwas unsagbar Böses.


Natürlich war ich gespannt, ob John Alba, die Ratschläge seines Alter Egos Stephan Waldscheidt beherzigt, wenn er einen Roman schreibt.

Mittwoch, 15. März 2017

Sage mir, was du liest: »Der Leichenkönig« von Tim Curran



Klappentext: Edinburgh zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Die Grabräuber Samuel Clow und Mickey Kierney schleichen Nacht für Nacht auf die Friedhöfe, um die faulenden Leiber der kürzlich Verstorbenen wieder aus der Erde zu zerren. Die verkaufen sie dann an Ärzte und Studenten der Medizin.
Die beiden glauben, dass sie ganz allein sind. Doch im trüben Licht des Mondes lauert der Leichenkönig auf sie … 


Bereits die beiden Horror-Western von Tim Curran hatten mich ziemlich begeistert. Umso mehr war ich gespannt, wie ihm die Umsetzung eines weiteren historischen Themas als Horror-Novelle gelingt, welches außerdem noch durch Tatsachen inspiriert ist.

Dienstag, 14. März 2017

(Meine) Verantwortung gegenüber dem Leser.

Heute las ich in einer FB-Gruppe einen Post von Autor (nennen wir ihn »Melvin«) der darüber berichtete, dass ein drei Jahre altes Buch von ihm, jetzt bei einem Verlag erscheint.

Herzlichen Glückwunsch.

 (Meine Recherche ergab, dass wohl alle Leser/innen seit damals auf den 2. Teil warten)
Dann schreibt »Melvin« weiter, einer der Gründe, warum er gezögert habe, den 2. Teil zu schreiben, war, dass er die Kosten für das in Eigenregie veröffentlichte Buch von damals nicht reinbekam.«
Außerdem hofft Melvin, »dass er mit der Neuveröffentlichung genügend Fans bekommt, damit er den 2. Teil zu schreiben beginnen kann!«

An dieser Stelle möchte ich (aus meiner Sicht als Leser) den Tatortreiniger »Schotti« aus der gleichnamigen Serie zitieren:

»Waaah?«

Montag, 13. März 2017

Ich war auf der Suche nach einem Schreibratgeber.



Meisterkurs bedeutet hier nicht, dass man danach ein Meister im Schreiben ist. (Kann passieren, wird aber von Hr. Waldscheidt nicht versprochen:-)) Es bedeutet einfach, dass man die Lehrzeit und die Gesellenprüfung schon hinter sich haben sollte. Nichts für Anfänger eben.

Ich befand mich in einer Phase im Schreiben des 3. Teils, in der ich das Gefühl hatte, mich total zu Verzetteln. Zuviele Fäden mussten zu Ende geführt werden, zuviele Ereignisse sollten noch kommen und dennoch ... irgendwie hing ich.

Darum war ich auf der Suche nach einem Schreibratgeber. Meine Entscheidung für Stephan Waldscheidt "Plot & Struktur" war rein emotional. Ich habe Workshops und Schreibkurse, einige Jahre an Erfahrung hinter mir und Ratgebern gegenüber war ich immer eher skeptisch.

Samstag, 11. März 2017

Sage mir was du liest: "Ein unseliger Ort" E. R. Kästner




Klappentext:

"Jahrzehnte der Folter und des Terrors im Namen der Medizin.
Eine verlassene Psychiatrie mitten im Nirgendwo.
Ein unseliger Ort.

Was wäre, wenn es Dich an einen Platz verschlagen würde, in dessen Mauern sich das Leid unzähliger Seelen eingebrannt hat? Ein riesiges Anwesen, in dem die Schatten seiner schwarzen Vergangenheit noch immer lebendig sind.
Du kannst sie sehen - aber sie sehen Dich auch.
Doch es ist nicht nur das Echo längst vergangener Gräueltaten, das Dir das Blut in den Ader gefrieren lässt. Der Horror ist real und passiert in diesem Moment.
Hier, vor Deinen Augen.
Wirst Du vor Angst sterben oder Dich Deinen schlimmsten Albträumen stellen? Entscheide Dich, denn eines ist sicher:
Das Haus wird Dich nicht gehen lassen."

Der Klappentext machte mich neugierig. Eine alte psychiatrische Anstalt - wir alle wissen, dass im Namen der Medizin in der Vergangenheit durchaus Dinge getan wurden, die so manchen Geist/Dämonen verblassen lassen. Grusel gepaart mit Humor? Ich mag Genreüberschreitungen. Hat die Geschichte jetzt gehalten, was der Klappentext versprach?

Freitag, 10. März 2017

Hinter den Kulissen. Coverbilder.


Die Arbeit eines Selfpublishers ist ständigen Veränderungen unterworfen. Da ich mich ja um alles alleine kümmere und somit auch (finanzielle) Prioritäten setzen muss. Andererseits bietet mir KDP die Möglichkeit, relativ zügig zu reagieren.

Z.B. Werbung: Ich hatte einige bezahlte Werbeaktionen gestartet. Als Feedback auf eine, bekam ich vom Werbetreibenden, eine nette Mail mit ein paar Vorschlägen, dass ich an Titel, Cover etc. doch einiges ändern sollte. Der Grund war, dass die Clicks auf mein Werk auf seiner Seite »weit unter dem Durchschnitt« lagen.

Also schaute ich mir (wie vorgeschlagen) die Cover der Ebooks an, die sich in der gleichen Kategorie im Ranking weit über mir tummeln.

Zunächst fiel mir auf, dass alle Autoren die »debütieren« nicht nur einen Titel, sondern auch einen Untertitel und eine Genreschublade auf dem Cover hatten. (Z.B. »Ein unseliger Ort«, ein Buch, das bei mir einen eher zwiespältigen Eindruck hinterließ, aber dazu mehr in einer Rezie.)

https://www.amazon.de/Ein-unseliger-Ort-Erl%C3%B6sung-Requiem-ebook/dp/B01NCYZY2J/ref=sr_1_1?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1489135581&sr=1-1&keywords=ein+unseliger+ort